Mehr Sales dank Social-Media-Marketing

                

Mehr Sales dank Social-Media-Marketing: 3 einfache Tipps für Deinen Onlineshop

 Social-Media-Marketing und der Onlineshop: Passt das zusammen? Aber ja! Sogar hervorragend. Denn: Gut gemachte Inhalte in den Sozialen Netzwerken unterstützen Dich dabei, dauerhaft interessierten Traffic auf Deine Website zu lotsen. So sparst Du nachhaltig Kosten für teure Anzeigen ein und kannst gleichzeitig Deine Sales steigern. Doch wie arbeitet diese smarte Kombination für Dich? Nachfolgend erwarten Dich drei praxiserprobte Tipps für die Integration von Social Media in Deinen Marketing-Mix. Sie sorgen mit weniger Aufwand für mehr Umsatz im Onlineshop. 

Verstehe, was Deine Zielgruppe möchte und braucht

 Wer ist Dein idealer Kunde? Welche Vorteile genießt er bei einer Bestellung in Deinem Onlineshop? Und: Was meint Deine Zielgruppe dazu? Damit Du Deine Kunden nachhaltig begeistern kannst, musst Du sie zunächst kennenlernen. Hierbei darfst Du Dich jedoch nicht auf Annahmen stützen. Messbare Fakten sind gefragt. Social-Media-Marketing ist optimal dazu geeignet, die tatsächlichen Bedürfnisse Deiner bestehenden und potenziellen Kunden zu erkennen. Das gelingt einerseits durch das Schalten von Werbekampagnen. Sie geben fundierte Einblicke in persönliche Interessen, das Alter und den Wohnort. Andererseits musst Du keine Ads auf Facebook oder Instagram schalten, um Deine Zielgruppe kennenzulernen. Auch die plattforminternen Analyse-Tools helfen Dir ohne momentan laufende Kampagnen dabei. Ein weiterer spannender Ansatz kann das Durchführen von Umfragen über Deine Social Media Accounts sein. Sie lassen sich entweder als Post gestalten oder mithilfe von externen Formularen durchführen. Stellst Du entsprechende Fragen, kannst Du mithilfe von ihnen Deine Kunden noch besser verstehen. Einer anschließenden Optimierung Deines Angebots steht nichts mehr im Weg. Das sorgt für strahlende Gesichter und deutlich mehr Sales in Deinem Onlineshop. 

Begeistere auf persönlicher Ebene

 Menschen kaufen am liebsten von und bei Menschen. Das gilt im klassischen Vertrieb ebenso wie im World Wide Web. In vielen Onlineshops ist es freilich nur bedingt möglich, Gesicht zu zeigen. Das kann einerseits schlicht nicht in Dein Konzept passen. Andererseits könnte es im Rahmen der Customer Journey irritieren. Oder in Sachen Usability. Jedoch gibt es einen virtuellen Ort, an dem Du ganz Mensch sein kannst: Social Media. Hier solltest Du zeigen, was abseits einer hervorragenden Qualität noch in Deinem Angebot und Erfahrungsschatz steckt. Das können beispielsweise interessante Facts aus Deiner Branche sein. Deine individuelle Meinung dazu darf nicht fehlen. Eventuell teilst Du Geheim-Tipps zu bestimmten Produkten aus Deinem Onlineshop. Wie erleichtern sie Deinen Alltag und wie kann Deine Zielgruppe die Tipps einfach selbst nutzen? Oder aber Du zeigst auf, wie kinderleicht der Bestellprozess über Deine Formulare für Dich und auch für Neukunden gelingt. Die Möglichkeiten, Deiner Zielgruppe solchen einzigartigen Mehrwert zu bieten, sind auf Social Media grenzenlos. Hier lohnt es sich in jedem Fall, Deine Fantasie spielen zu lassen. Verkaufe also nicht länger nur ein Produkt. Schaffe ein Erlebnis, dem sich kein bestehender oder potenzieller Kunde Deines Onlineshops entziehen kann. 

Sei verlässlich, interessant und beziehe Deine Kunden ein

Soziale Medien leben von Regelmäßigkeit. Möchtest Du dort erfolgreich für Deinen Onlineshop werben, ist Verlässlichkeit Pflicht. So könntest Du beispielsweise jeden Montag und Mittwoch persönlich über Neuigkeiten in Deinem Shop berichten. Der Erzählton kann dabei durchaus freundschaftlicher sein. Am Freitag wünschst Du Deinen Fans schließlich ein schönes Wochenende. Entlasse sie jedoch nie mit einem schlichten Gruß. Das machen auch viele Deiner Mitbewerber. Biete mehr, um in bester Erinnerung zu bleiben: den Hinweis auf ein gratis Geschenk zum Top-Seller oder einen mit Praxistipp garniertem Gruß in Videoform. Je nach Angebot könntest Du Deiner Zielgruppe auch ein Rätsel aufgeben, das sie bis Montag lösen können. Durch solche außergewöhnlichen Inhalte hebst Du Dich und Deinen Onlineshop automatisch von Deiner Konkurrenz ab. Gleichzeitig beziehst Du die User direkt ein. Denn klar ist: Wer möchte schon auf ein tolles gratis Geschenk oder eine unterhaltsame Knobelei verzichten? Solche regelmäßig durchgeführten Maßnahmen addieren sich über die Zeit zu nachhaltiger Kundenbegeisterung. Außerdem profitierst Du vom viralen Effekt ansprechender Inhalte. Dieser ist es, der ohne zusätzlichen Aufwand noch mehr Menschen auf Dein Angebot aufmerksam macht. Steigende Umsätze in Deinem Onlineshop sind dadurch lediglich eine Frage der Zeit. 

Praxiserprobte Tipps für dreimal guten Umsatz – werde jetzt aktiv!

 Kann der Onlinehandel auf Social Media verzichten? Durchaus. Jedoch verschenkst Du viel Potenzial, wenn Du auf clever genutzte Soziale Netzwerke in Deinem Marketing-Mix verzichtest. Das gilt nicht nur für das Jetzt, sondern vor allem auch für die Zukunft. Bedenke nämlich: Aufgrund der Digitalisierung kaufen immer mehr Menschen online ein. Auch recherchieren sie vor einer Entscheidung für oder gegen ein Produkt im World Wide Web. Bietest Du hier mehr als andere Shops aus Deiner Branche, baust Du Dein Markenimage langfristig aus. Du wirst somit zum ersten Ansprechpartner für interessierte Kunden. Selbstverständlich stellt auch Social Media kein Wundermittel für mehr Sales im Onlineshop dar. Die Basis muss stimmen. Das ist die Qualität Deiner Produkte und die Deines Services. Überzeugt diese Einheit, sollte sie sich in jedem Fall über Deine Kanäle auf Instagram, Twitter oder Facebook widerspiegeln. Überlege Dir also eine passende Marketing-Strategie, die Du einfach und konsequent umsetzen kannst. Sie wird idealerweise- die User auf Social Media direkt einbeziehen,- Dein Angebot auf einer menschlichen Ebene präsentieren - und auf den tatsächlichen Wünschen und Bedürfnissen Deiner Zielgruppe basieren. Setzt Du diese drei Tipps im Social-Media-Marketing beherzt um, lässt sich der Erfolg schon bald nicht mehr übersehen: mehr Sales mit weniger Aufwand auch in Deinem Onlineshop.